logo wip Women in Profession

 

Seit 2017 hat die Koordinierungsstelle die Möglichkeit, sich vermehrt auch um die Belange von geflüchteten Frauen zu kümmern. Dafür wurden vom Land Niedersachsen Extra-Mittel zur Verfügung gestellt, auch die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Northeim beteiligt sich finanziell an diesem Vorhaben.

Die Chancen geflüchteter Frauen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu verbessern, ist Ziel des Projekts Women in Profession kurz WIP, das die Koordinierungsstelle gemeinsam mit dem Asyl- und Migrationszentrum Café Dialog der Werk-statt-Schule durchführt.

Mit besonderem Blick für die Anliegen von neuzugewanderten Frauen, arbeiten wir in enger Abstimmung mit Akteur*innen und Netzwerkpartner*innen aus dem Landkreis. Wir beraten und unterstützen Institutionen und Flüchtlingsinitiativen bei der Erarbeitung neuer Angebote für zugewanderte Frauen, geben Impulse und Informationen über gute Beispiele und bringen Menschen zusammen.

 

  • Wie kann eine positive gesellschaftliche Teilhabe von ausländische Frauen gelingen??
  • Warum nehmen sie weniger an Förderangeboten teil?
  • Wie kann der Einstieg und die Integration in den regionalen Arbeitsmarkt für geflüchtete Frauen erleichtert werden?
  • Welche Rahmenbedingungen sind notwendig und müssen geschaffen werden?

Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartner*innen wollen wir diesen und anderen Fragen nachgehen und uns für eine Verbesserung der Situation dieser Frauen einsetzen. Dafür möchten wir Räume für Begegnung schaffen und im Laufe der nächsten Jahre verschiedene Veranstaltungen und Methoden ausprobieren.

 Das Projekt findet in Kooperation mit dem Café Dialog der Werk-statt-Schule statt.

 woman 1966044 1920

 


 Angebote, Termine und Veranstaltungen:

 

MuKi-Kurs - Sprachkurse für Mutter und Kind

Deutsch lernen für Mütter

Wir bieten Sprachkurse für Mütter an, die ihre Kinder zum Unterricht mitbringen möchten. Der Kurs wird von einer erfahrenen Dozentin durchgeführt und gibt Frauen die Möglichkeit unter sich ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Während die Mütter in vertrauensvoller Atmosphäre Deutsch lernen, kümmern sich parallel dazu Betreuungskräfte um die Kinder, die sich die gesamte Zeit über im selben Raum aufhalten.

Weitere Informationen, Termine, Ort etc. erhalten Sie hier


Persönliche Beratung über Wege in Beruf und Ausbildung –ein Beratungsangebot für ausländische Frauen

Wenn Sie aus einem anderen Land kommen und Ihren Beruf in Deutschland wiederaufnehmen möchten oder sich beruflich neu orientieren wollen, können Sie unsere Beratung nutzen!

  Gemeinsam klären wir Fragen wie z.B.

  • Was habe ich gelernt und was kann ich hier in Deutschland damit machen?
  • Welche Chancen habe ich auf dem deutschen Arbeitsmarkt?
  • Ich möchte mich weiterbilden…Welche Qualifikationen benötige ich?
  • Meine Kinder sind noch klein, was gibt es für Betreuungsmöglichkeiten?
  • Wo finde ich die passende Stelle und wie schreibe ich eine Bewerbung?

Diese und viele anderen Fragen können wir in gemeinsamen Einzelgesprächen klären.

Die Beratung findet in der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft statt, Friedrich-Ebert-Wall 1 in Northeim .

Anmeldungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 05551-9788-17


Integrationsberatung-Beratung und für Asylsuchende, Flüchtlinge, Migrant*innen

Beratungszeiten: Montag bis Donnerstag 9-14Uhr, Freitag 9-12Uhr und nach Vereinabraung-05551-9788-34

Ort: Werk-statt-Schule. Friedrich-Ebert-Wall1, 37154 Northeim

Anja Seidel                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!              0160-99 64 99 02

Doro Buchweitz       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      0178-484 05 90

Stefan Katowiec       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         0178-588 42 99

 

Beratungszeiten: Montag - Freitag: 9.00 14Uhr, nur mit Terminvereinbarung 0 55 51-589 46 90

Ort: Cafe Dialog, Von-Menzel-Str. 2, 37154 Northeim

Maximilian Schälicke-Dusanekt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Izabela Leszka-Küster: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sprachcafé für Frauen – Café Dialog

Unterstützung zum Spracherwerb / Konversationskurs und andere Aktionen (mittwochs ab 13:00 Uhr)

Kontakt: Tel. 05551- 589469 0

 

Frauengruppe

Offenes Frauentreffen zu gesellschafts- und alltagsrelevanten Fragen

immer Montag von 10:00 – 12:00 Uhr

Kontakt:  Doro Buchweitz, 0178 4840590

Ort:           Werk-statt-Schule, Friedrich Ebert-Wall 1, 37154 Northeim

 


Kreativ- und Achtsamkeitsgruppe für geflüchtete Frauen

Stabilisierung im Alltag durch kreative Betätigung, Achtsamkeitsübungen und Gespräche.

Eine Gruppe für Frauen, die Flucht und Verfolgung erfahren mussten, traumatisiert sind, sich aber aktuell nicht in einer akuten Krise befinden. Wenn im Alltag vieles belastend ist, wirken diese kreativen und achtsamen Betätigungen sehr wohltuend, die vielfältigen Angebote unterstützen dabei Stabilität zu finden und die Konzentration zu trainieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:                      Mittwoch 10.00 – 12.00 Uhr

Ort:                              Werk-statt-Schule, Friedrich Ebert-Wall 1, 37154 Northeim

 

Die Gruppe ist ein Angebot des NTFN-Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V.


NeST - Network for Studying Health and Care

Das Projekt „NeSt“ unterstützt Geflüchtete und Menschen mit Zuwanderungsbiographien auf dem Weg zu gesundheitsbezogenen Studiengängen. Es setzt auf zielgruppenorientierte Information und Beratung sowie auf die Vernetzung bereits vorhandener Qualifizierungs- und Beratungsangebote in der Region Südniedersachsen. Dadurch werden langfristige berufliche wie persönliche Perspektiven für die Zielgruppe in der Region entwickelt, die an vorhandene Kompetenzen und Erfahrungen anknüpfen. Ebenso wird Fachwissen an die Region gebunden und vor Ort eine hochwertige Gesundheitsversorgung unterstützt.

Kontakt:

Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) BIZ Northeim

Silke Hehn ,Tel. 05551- 90 80 513  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!